logotype
24 -October -2020 - 20:11

Erfolgreiche Niederlage

09.08.2014

Am vergangenen Samstag bestritten die "Bulls" ihr 5. Landesliga Spiel und die 3. Begegnung in dieser Saison auf dem heimischen Feld in Lüchow.

Denkbar schlecht ging es in diese Partie.

Schon im Vorweg meldeten sich Spieler, aufgrund von Verletzung, Urlaub und Arbeit, für diese Begegnung ab.

Auch fehlte eine Chaincrew, sowie die wichtige Unterstützung in der Teamzone.Zu allem Übel wusch der, am Samstagmorgen einsetzende, Regen die am Vortag gezogenen Kreidelinien vom Platz.
Den Platz des Offense Koordinatoren nahm kurzfristig der Kommentator "Bjarne Schemionek" ein. So musste notgedrungen auf eine Begleitung des Spieles durch einen Kommentator verzichtet werden. Die Chaincrew übernahm Manager "Andreas Fischer" sowie "Lukas Heuer" der somit als Center auf dem Platz fehlte und der Rookie "Manuel Harder". Welcher bis kurz vor Anpfiff das Spielfeld neu abkreidete.

Die Versorgung des Teams übernahm der, frisch von einer Zahn OP gezeichnete, Runningback "Markus Steinbach".

Auch nach verspäteten Anpfiff, welcher durch eine Stau geplagte Schiedsrichtercrew entstanden ist, riss die Pechsträhne nicht ab.

 

Gimmini

Manuel Gimmini in Aktion (Foto: Marlene Janiesch)

Kurz nach Beginn der Begegnung wurde Schlüsselspieler "Manuel Gimmini", in diesem Spiel als Defense End und Runningback sowie Kicker bzw. Punter eingeplant, aufgrund eines illegalen "Helm an Helm" Kontaktes und dem daraus folgenden Ausfall des Gegenspielers, für diese Begegnung gesperrt.
Unklar ist noch ob er für weitere Spiele gesperrt sein wird. Kurz vor Ende des 2. Viertels wurde Offense Lineman "Dawid Korth" verletzungsbedingt in die "Capioklinik" Dannenberg gebracht. Kurz darauf folgte der Ausfall des Runningbacks "Tino Pessel". Beide Spieler waren maßgeblich an dem ersten Touchdown dieser Begegnung beteiligt.

 

So mussten sich die verbliebenen 16 Spieler der Bulls neu formieren, und Positionen spielen die sie bisher nicht trainiert haben. Dieses allerdings mit zunehmenden Erfolg. Die Offense und Defense Line, mit Spielern wie "Brayn Haggerty", "Phillip Korth", "Dennis Fritsche" und der Neuling "Krystian Strzelecki" aus Lüchow, kämpften bei jedem Spielzug um jeden Yard.
Der bisherige Widereceiver "Eike Haase" übernahm seine Gegenposition als Conerback und konnte durch einen Interception den Ball zu den Bulls zurück holen.
Auch konnte der Zurückkehrer "Jonas Folz" aus Dannenberg nicht nur als Safty überzeugen, sondern wurde als Runningback und auch als Receiver erfolgreich eingesetzt.
Quaterback "Heiko Herz" übernahm ebenfalls eine Rolle in der Defense. Als Linebacker konnte er mit einem Interception überzeugen.

Neu zusammengewürfelt zeigten die Bulls, wie versprochen, dem Tabellenführer die Hörner. Gute Pässe von "Heiko Herz" auf seine Receiver "Eike Haase" und "Christian Schattenberg" und lange Runs durch die Runningbacks "Tino Pessel" und "Jonas Folz" machten es möglich die personell überlegenen Hamburger zu ärgern. "Wir haben den Platz nicht Kampflos überlassen, es waren einige schöne Aktionen dabei" berichtete Andreas Fischer

2 Touchdowns durch "Heiko Herz" und "Jonas Folz" machten kurzzeitig sogar ein Führung in dieser Begegnung möglich. "Die Bulls gaben alles, alle zogen an einem Strang und fungierten als Team". So resümierte "Bjarne Schemionek". Der arbeitsbedingt die Bulls zum Saisonstart verlassen musste und zu den Halle Falkens, dem Tabellenführer in der Landesliga Ost, wechselte.

Leider mussten sich die Bulls zum Ende der Begegnung mit 14:34 geschlagen geben. Einige gemachte Fehler in der Wendländer Defense wurden, besonders durch den schnellen gegnerischen Runningback Clifford Laukens mit der Nummer 31, ausgenutzt und sofort in Touchdowns verwandelt.

Alles in allem ist das Team der Bulls aber zufrieden. Eine Besserung zur ersten Saisonhälfte ist sichtbar und wird nun weiter ausgebaut.

Viel Zeit bleibt den Bulls aber nicht. Am kommenden Samstag geht es direkt in das Rückspiel gegen die Hamburger. Ob mit oder ohne "Manuel Gimmini" und "Dawid Korth" ist noch fraglich.

"Eine Terminverschiebung ist aber auch zu überlegen". So die Teammanager "Andreas Fischer" von den Bulls und "Tamara Scheidweiler" von den "Heats", kurz nach der Begegnung in Lüchow.

Dank sagen wollen die Bulls Ihren Sponsoren und Helfern. Welche dem Team, trotz einer durchwachsen Saison, die Treue halten. Sowie den Spielerfrauen, welche den Kuchenverkauf organisiert haben und den ca. 300 Fans die das Spiel verfolgten.
Unter Ihnen auch ein Paar eingefleischte "Bulls" Fans der "Lüneburg Razorbacks", welche durchaus positive Worte zu dieser Partie fanden.

Vielen Dank.

 


Webdesign & Hosting by blauzweig.de
2020  copyright by Wendland Bulls