logotype
24 -October -2020 - 20:13

Wendland Bulls vs. Hannover Stampeders

12.05.2012

Ergebniss 0:46

Bericht

Back to Basics

Am vergangenen Samstag bestritten die Wendland Bulls, unter den Augen von ca. 600 Zuschauern, ihr 3. Liga und Heimspiel gegen die Hannover Stampeders.

Im dieser Begegnung konnten sich die Bulls leider nicht wirklich auf die Spieltaktik der Stampeders einstellen.
Zu Beginn sah es aber zunächst gut aus, und die Bulls konnten die Hannoveraner unter Druck setzen.

So das nur wenige Möglichkeiten blieben um Yard-Gewinne oder Touchdowns durchzusetzen. Sie blieben aber Punktlos.


Die immer wachsende aggressive Spielweise der Stampeders forderten dann aber einige Verletzungen.
So zeichneten sich die Hannoveraner mehr und mehr mit unfairen Attacken wie, Late Hits, Griffe in die Facemask, Tritte gegen Köpfe der getackelten Bulls und massive Schläge unter den Helm aus. Auch als die 30 Punkte für die Stampeders überschritten waren, und der Sieg der Hannoveraner klar war, wurde dieses meist trotzdem noch durch exzessiven Jubel der Spieler auf dem Feld unterstrichen.

Der Trainer der Bulls zeigte sich ebenfalls verärgert über die Vorgehensweise einer seit 20 Jahren bestehenden Mannschaft. Auch die Refs hatten alle Hände voll zu tun.

Abgesehen von den ausufernden Tackels, waren die Bulls am Samstag nicht in Bestform. Und verloren die Begegnung 0 zu 46.

Geschwächt durch den Ausfall von einigen Spielern aus der Begegnung mit den Bucs, wie zum Beispiel der Runningback Bastian Lauft und der Quarterback Christoph Gröger, waren die Spielzüge in der Defense und Offense nicht optimal abgestimmt. Auch der Einsatz der Linespieler Manuel Gimmini und Justus Reinhardt, sowie den zur Not eingesetzten Quarterback Heiko Herz konnte keine Punkte erzielen.

Nach einer kurzen Erholungsphase, der über ein dutzend verletzten Spieler, wird es nun mit den Trainer John F. Workmann "Back to Basic" gehen.
Es werden, für das am 17.06.2012 anstehende Außwärtsspiel gegen die Schaumburger, die Fehler der vergangenen Begegnungen ausgemärzt und beim Training noch ein Schippe drauf gelegt. So dass in Bückeburg, mit der Unterstüzung von vielen mitreisenden Fans, die ersten Punkte nach Hause geholt werden sollen.

Tickets für den Fanbus sind noch zu haben.
In allen Fanfragen steht euch die Gründerin und Ansprechpartnerin des Fanclubs der Bulls
Vanessa Habermann gern zur Verfügung

Die Bulls freuen sich auf eure Unterstützung und bedanken sich für den Beistand, die Spenden und die vielen Genesungswünsche am letzen Samstag.

Fotos by Alena Wiegreffe



Webdesign & Hosting by blauzweig.de
2020  copyright by Wendland Bulls