logotype
12 -July -2020 - 14:35

Favorit ärgern

28.08.2013

Vorbericht zum Spiel Norderstedt Beavers – Wendland Bulls

Ab jetzt geht es Schlag auf Schlag. Zwei Wochen nach der knappen und bitteren Niederlage gegen die North Eastern Emmets aus Flensburg (15:19) steht am kommenden Sonntag (1.9.) um 15 Uhr das nächste Auswärtsspiel für die Wendland Bulls auf dem Programm. Coach Daniel Schaefer sieht sein Team „vor einer echten Bewährungsprobe. Das letzte Spiel war sehr hart und steckt allen noch in den Knochen.“ Neben der Niederlage gab es einen weiteren herben Dämpfer für das junge Team der Bulls. Quarterback Christoph Gröger verletzte sich im Spiel schwerer als zunächst erwartet und wird für den Rest der Saison definitiv ausfallen. Ihn zu ersetzen wird sehr schwer.


Bild: Den Respekt vorm Favoriten abschütteln und ein gutes Spiel zeigen wollen Dennis Smit und die Wendland Bulls am Sonntag beim Spiel gegen die Norderstedt Beavers

Der Rest des Teams ist aber fit und heiß auf das Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer. Sie sind laut Schaefer „Topfavorit in diesem Spiel und in der Liga.“ Auch im letzten Heimspiel wollen die Beavers, die bereits als Meister feststehen, einen Sieg einfahren und damit ihre „Perfect Season“, eine Saison ohne Niederlage, abschließen.

Weiterlesen: Favorit ärgern

Vorbericht Flensburg

14.08.2013

Zum 1. Auswärtsspiel in dieser Saison treten die Wendland Bulls in Flensburg an

Kommenden Samstag heißt es endlich wieder unter echten Einsatzbedingungen Vollgas geben für die Footballer der Wendland Bulls. Nach der Sommerpause, die vielleicht etwas zu lang war, geht es gegen die North Eastern Emmets aus Flensburg. Die Liga-Neulinge konnten in ihrem letzten Spiel Anfang August den ersten knappen Sieg beim 14:10 über die erfahrenen Neumünster Castle Demons bejubeln. Im Vergleich zum letzten Aufeinandertreffen konnten sich die Ameisen also deutlich steigern und viel Erfahrung sammeln, die Bulls sind dementsprechend gewarnt.

Die Sommerpause konnte genutzt werden, um das neue Playbook, das bei der herben Niederlage gegen die Beavers aus Norderstedt schon ansatzweise eingesetzt wurde, zu verinnerlichen und zu etablieren. Coach Daniel Schaefer sieht „dass die Offense einen großen Schritt nach vorne gemacht hat und die Abstimmung viel besser klappt.“ Auch sein Kollege Dirk Bockelmann hat in der Sommerpause Fortschritte auf einigen Positionen ausgemacht.

Bild: Die Defensive-Line der Wendland Bulls ist heiß auf das Rückspiel

Weiterlesen: Vorbericht Flensburg

Football im deutschen TV gesichert

30.07.2013

Gute Nachrichten für alle Fans des US-Sports! Die deutsche Sendergruppe hat sich die auslaufenden Rechte des US-Sportsenders ESPN America, der bislang die Spiele und Hintergrundinformationen diverser amerikanischer Sportarten in Europa gesendet hat, gesichert. Der neue Pay-TV Sender heißt Sport1US und wird am 1. August auf Sendung gehen. So kommen wir auch in Deutschland weiterhin in den Genuss die tolle Sportart American Football im Fernsehen verfolgen zu können. Los geht es bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag mit dem Hall-of-Fame Game, das die Dallas Cowboys und die Miami Dolphins bestreiten werden. Wir freuen uns auf eine spannende Saison!

Die offizielle Pressemeldung von Sport1 gibt es hier.

Gelungene Blutspendeaktion

24.06.2013

Die angepeilte Zahl von 150 Spendern haben die Wendland Bulls zwar knapp verpasst, die gemeinsame Veranstaltung der Footballer und dem DRK-Kreisverband Lüchow-Dannenberg war aber dennoch eine gelungene Aktion.

Insgesamt spendeten in den fünf Stunden 108 Teilnehmer, darunter 26 Erstspender, ihr Blut um damit anderen das Leben zu ermöglichen. Deshalb zeigte sich auch das DRK spendabel: Obwohl die Wette verloren wurde, gehen 200 Euro an das Jugendteam der Footballer des SC Lüchow. Auch Bulls-Managerin Anke Janiesch zieht dank „toller Stimmung bei einer guten Aktion“ ein positives Fazit. Begleitet wurden die Besucher von einem bunten Rahmenprogramm mit Musik und Hüpfburg sowie American Football und Cheerleading mit den Wendish Wild Cats hautnah.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei den zahlreichen Unterstützern, Fricke Transporte, Eggert Entertainment und natürlich dem DRK und allen Spendern.

Sportlich bereiten sich die Wendland Bulls nach einer kurzen Sommerpause nun wieder auf das nächste Ligaspiel in der Landesliga Schleswig-Holstein/Hamburg am 17. August in Flensburg gegen die North Eastern Emmets vor.

Blut spenden – Leben schenken

19.06.2013

Wendland Bulls und DRK wetten für einen guten Zweck


Kommenden Sonntag, den 23. Juni, rufen der DRK-Kreisverband Lüchow-Dannenberg und das American Football-Team des SC Lüchow, die Wendland Bulls, gemeinsam zur Blutspende auf. Gespendet werden kann von 11 bis 16 Uhr auf dem DRK Gelände, Jeetzeler Str. 10 d in Lüchow Ortsausgang Richtung Clenze.



Verbunden ist dieser Termin mit einer spannenden Wette. Die Bulls wetten, dass sie mindestens 150 Teilnehmer motiviert bekommen, die 75 Liter Blut spenden. Wird diese Zahl erreicht stellt der DRK-Kreisverband Lüchow-Dannenberg im Gegenzug 300 Euro für die Junior Bulls, das Jugendteam der American Footballer, zur Verfügung. Das Geld soll in Ausrüstung und Trainingsequipment investiert werden. Und dieses großzügige Angebot wurde noch erweitert. Kommen mehr als 200 Spender, gibt es sogar 500 Euro. Dies ist also die Gelegenheit für einen unschätzbaren Dienst, der vielen schwerstkranken Patienten zur Gesundung verhilft oder das Leben ermöglicht. Die Blutspende wird von einem qualifizierten Team des DRK-Blutspendedienstes NSTOB durchgeführt. Neben diesem großartigen und wichtigen Beitrag fördert jeder Spender gleichzeitig den Jugendsport im Landkreis. Beide Organisatoren hoffen daher auf zahlreiche Teilnehmer.

Weiterlesen: Blut spenden – Leben schenken

Bulls helfen mit

06.06.2013

Die Nachrichten angesichts der bedrohlichen Hochwasserlage in weiten Teilen Deutschlands sind derzeit in aller Munde. Auch der an der Elbe gelegene Landkreis Lüchow-Dannenberg, die Heimat der Wendland Bulls, ist betroffen. Für die Bulls war sofort klar: Wir wollen helfen!



Am Mittwoch wurde daher das Training kurzerhand abgesagt und das Team traf sich zusammen mit vielen anderen Helfern in Tramm um Sandsäcke für die Deichsicherung zu befüllen. Auch am Freitag heißt es wieder Sand schaufeln statt Football spielen. Alle, die Zeit haben sind aufgerufen zu helfen. Jede Hand wird gebraucht.
An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen, die bislang schon mitgeholfen haben und wünschen den Helferinnen und Helfern weiterhin viel Erfolg und ein gutes Durchhaltevermögen!


Webdesign & Hosting by blauzweig.de
2020  copyright by Wendland Bulls