logotype
24 -October -2020 - 20:32

Vorbericht Flensburg

14.08.2013

Zum 1. Auswärtsspiel in dieser Saison treten die Wendland Bulls in Flensburg an

Kommenden Samstag heißt es endlich wieder unter echten Einsatzbedingungen Vollgas geben für die Footballer der Wendland Bulls. Nach der Sommerpause, die vielleicht etwas zu lang war, geht es gegen die North Eastern Emmets aus Flensburg. Die Liga-Neulinge konnten in ihrem letzten Spiel Anfang August den ersten knappen Sieg beim 14:10 über die erfahrenen Neumünster Castle Demons bejubeln. Im Vergleich zum letzten Aufeinandertreffen konnten sich die Ameisen also deutlich steigern und viel Erfahrung sammeln, die Bulls sind dementsprechend gewarnt.

Die Sommerpause konnte genutzt werden, um das neue Playbook, das bei der herben Niederlage gegen die Beavers aus Norderstedt schon ansatzweise eingesetzt wurde, zu verinnerlichen und zu etablieren. Coach Daniel Schaefer sieht „dass die Offense einen großen Schritt nach vorne gemacht hat und die Abstimmung viel besser klappt.“ Auch sein Kollege Dirk Bockelmann hat in der Sommerpause Fortschritte auf einigen Positionen ausgemacht.

Bild: Die Defensive-Line der Wendland Bulls ist heiß auf das Rückspiel

Personell gehen die Bulls ein wenig ersatzgeschwächt in die Partie. Der Kader ist zwar groß genug, allerdings sind einige Spieler verhindert, sodass auf manchen Positionen die Backups fehlen. Hinzu kommt, dass Spieler wie z.B. Quarterback Timo Hagemes das Team aus beruflichen Gründen verlassen mussten. Neue Footballer, die in der Zwischenzeit zum Team gestoßen sind, stehen in den Startlöchern. Sie werden langsam an das Team herangeführt und sollen auch bald schon ihre ersten Einsatzzeiten bekommen. Allerdings weisen sie noch nicht die Erfahrung auf, wie diejenigen unter den Bulls, die bereits eine Saison bestritten haben. Mit voller Konzentration und hohem Einsatz soll dieses Manko wettgemacht werden.

Coach Bockelmann erwartet nach der langen Fahrt in den hohen Norden, die sicherlich kein Vorteil für die Footballer des SC Lüchow sein wird, ein ausgeglichenes Spiel. „Das Team mit der besseren Einstellung wird das Spiel gewinnen. Das wichtigste ist jedoch, dass alle gesund bleiben.“ Schaefer ist sich sicher, dass es „ein hartes Stück Arbeit wird, aber wir wollen das Spiel gewinnen“, gibt er sich optimistisch.

Die letzten zwei Trainingseinheiten vor dem ersten Auswärtsspiel der Saison sollen genutzt werden, um Feinheiten an den Spielzügen zu optimieren und Special Teams zu trainieren, damit in Flensburg der zweite Tabellenplatz verteidigt werden kann und die Rückfahrt wie beim 13:10 im Hinspiel mit einem Sieg im Gepäck angetreten werden kann.

Für alle die den Bulls hinterherreisen und das Spiel live verfolgen möchten: Kickoff 15 Uhr, Mühlendamm 11, 24937 Flensburg


Webdesign & Hosting by blauzweig.de
2020  copyright by Wendland Bulls